Die Staatsanwaltschaft der Partei Recht und Gerechtigkeit fordert 10 Monate Gefängnis für Pastor Chojecki! Das Urteil fällt am 10. Juni

147

Am 28. Mai fand eine weitere Anhörung im Prozess gegen Pastor Paweł Chojecki statt. Die Staatsanwaltschaft forderte eine 10-monatige Haftstrafe, eine Geldstrafe und die Entfernung von Inhalten aus dem YouTube-Kanal, die die Gefühle anderer Menschen verletzt haben sollen. Die Verhandlung wurde auf den 10. Juni vertagt. Es wird erwartet, dass der Richter bis dahin ein Urteil fällen wird. Bei der Tagsatzung am 28. Mai gab es abschließende Plädoyers, darunter eines von Andrzej Turczyn, dem Verteidiger von Pastor Paweł Chojecki.

@PAWELCHOJECKI: „DER STAATSANWALT FORDERT 10 MONATE GEFÄNGNIS FÜR MICH FÜR MEINE Predigten und Programme im Fernsehen! DAS URTEIL WIRD AM 10. JUNI VERKÜNDET.“

Worum geht es im Fall von Pastor Paweł Chojecki?

Pastor Paweł Chojecki wird von der Staatsanwaltschaft die Verletzung religiöser Gefühle von Katholiken, die Beleidigung von Gegenständen des katholischen Kultes, die Befürwortung eines Krieges gegen das kommunistische Nordkorea sowie die Beleidigung der polnischen Nation und des Präsidenten der Republik Polen vorgeworfen.

Siehe das Statement von Pastor Chojecki zum Prozess: